Neue türkischsprachige Beraterin im ÖGB OÖ

Nesrin Aydin bietet muttersprachliche Beratung für Gewerkschaftsmitglieder

Erstberatung in türkischer Sprache, Unterstützung der Gewerkschaften in Betrieben mit vielen türkischsprachigen MigrantInnen und die gezielte Unterstützung von Frauen gehören zu den Aufgaben der neuen türkischsprachigen Beraterin im ÖGB. Nesrin Aydin ist 51 Jahre alt, lebt in Linz und bringt aus ihrer Tätigkeit als Trainerin für Deutsch als Fremdsprache einen reichen Erfahrungsschatz für ihre neue Aufgabe mit.

In der eigenen Muttersprache redet es sich einfach leichter – gerade, wenn es um Sorgen und Probleme geht. „ArbeitnehmerInnen aus anderen Ländern wissen oft nur wenig über österreichisches Arbeitsrecht, Kollektivverträge und darüber was ihnen zusteht. Bei mir werden sie in ihrer Muttersprache beraten. Das ist wichtig, denn nur wer weiß, was einem zusteht, kann seine Ansprüche auch einfordern und Lohn- und Sozialdumping verhindern“, sagt die neue ÖGB-Sekretärin. Das nützt allen ArbeitnehmerInnen in Österreich. „Firmen, die ihre Beschäftigten ausbeuten, indem sie ihnen ihre Ansprüche vorenthalten, können billiger am Markt anbieten und zerstören so unser soziales Wohlfahrtssystem. Daher sind die muttersprachlichen Beratungen des ÖGB immens wichtig: Sie erschweren es den Firmen, ihre Beschäftigten auszubeuten“, betont ÖGB-Landesvorsitzender Dr. Johann Kalliauer.

Nesrin Aydin ist in der Türkei geboren. Die 51Jährige ist zweifache Mutter und hat in ihrem Berufsleben ein breites Spektrum an Tätigkeiten kennengelernt. Sie war als Reinigungskraft tätig, hat als Fachbetreuerin von Langzeitarbeitslosen beim FAB gearbeitet, dort eine Ausbildung zur systemischen Sozialpädagogin absolviert und war Trainerin für Deutsch als Fremdsprache. Zuletzt war sie bei der Firma Team Work als Objektleiterin angestellt.

ÖGB-Beratungen in ganz Oberösterreich in vielen Sprachen

Neben Beratungen in türkischer Sprache bietet der ÖGB OÖ seinen Mitgliedern auch muttersprachliche Beratung in albanisch, bosnisch/kroatisch/serbisch, italienisch und rumänisch an. Alle Kontaktdaten und Termine gibt es auf www.oegb.at/ooe unter „Beratungen“.