ÖGJ OÖ erinnert Betriebe an Fürsorgepflicht:

Lehrlingen ausreichend FFP2-Masken auch für Berufsschule zur Verfügung stellen

Nicht nur im Betrieb, auch in der Berufsschule brauchen Lehrlinge eine FFP2-Maske. „Bei uns melden sich immer wieder Jugendliche, die berichten, dass sie von ihren Dienstgebern viel zu wenige Masken bekommen, um im Job und in der Berufsschule das Auslagen zu finden“, berichtet ÖGJ-Vorsitzender Josef Rehberger.

Rehberger will eine Klarstellung des Wirtschaftsministeriums
Er will die Betriebe in die Pflicht nehmen, sich auch um die Sicherheit ihrer Lehrlinge in der Berufsschule anzunehmen. „Wir alle wissen, dass durchgefeuchtete Masken nicht schützen. Es müsste daher eigentlich auch im Interesse der Unternehmen sein, ihre Lehrlinge gut mit FFP2-Masken für die Berufsschulen zu versorgen“, meint Rehberger, der säumige Betriebe daran erinnert, dass sie eine Fürsorgepflicht für ihre Lehrlinge haben. Er fordert eine Klarstellung des Wirtschaftsministeriums, dass Unternehmen ihre Lehrlinge auch für den Berufsschulbesuch mit FFP2-Masken auszustatten haben.