Protestaktion: „Beim Virus die Ersten, beim Corona-Bonus die Letzten“

Gewerkschaft vida fordert Bonus für alle in den Gesundheitsberufen

Seit 15 Monaten kämpfen die Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialbereich an vorderster Front gegen die Corona-Pandemie. Sie haben oftmals das eigene Leben riskiert, um das anderer zu schützen. Vom Corona-Bonus der Bundesregierung sind aber noch immer zehntausende SanitäterInnen, KrankenpflegerInnen in Privatkrankenanstalten und Sicherheitskräfte ausgenommen.

Protestaktion auf der Landstraße in Linz
Auf diese Ungerechtigkeit macht die Gewerkschaft vida auf der Linzer Landstraße mit einer Protestaktion am 3. Juli aufmerksam. „Wir geben den Menschen, die im Gesundheitssystem für uns alle wichtige Arbeit leisten, eine Stimme“, sagt Christoph Leitner-Kastenhuber, Betriebsratsvorsitzender im Diakonissenkrankenhaus Linz. „Unsere berechtigten Anliegen werden von den Passantinnen und Passanten sehr wohlwollend aufgenommen, viele Menschen haben uns mit ihrer Unterschrift unterstützt.“

Alle im Gesundheitswesen haben Corona-Bonus verdient
Die Aktion für einen fairen Corona-Bonus findet in allen Bundesländern statt. „Es ist nicht einzusehen, dass Menschen im Gesundheitswesen vom Corona-Bonus ausgeschlossen werden, nur weil sie zufällig den falschen Dienstgeber oder die falsche Berufssparte gewählt haben“, stellt Helmut Woisetschläger, Vorsitzender der Gewerkschaft vida OÖ, klar