Zum Hauptinhalt wechseln
Bernhard Rieger
Bernhard Rieger AK Salzburg
Interview

Die Gewerkschaft ist wichtiger denn je!

ÖGB-Landesgeschäftsführer Marvin Kropp gibt im Interview einen Überblick über aktuellen Themen und Projekte.

Am 1. Mai hast du die Landesgeschäftsführung im ÖGB Salzburg übernommen. Wie zufrieden bist du mit der Entscheidung?

Ich bin glücklicher als je mit der Entscheidung, in den ÖGB zu wechseln. Nicht nur, dass ich meine Erfahrungen der vergangenen Jahre sehr gut in meine neuen Tätigkeiten einbringen kann, ich lerne auch viel neues jeden Tag. Das ist schön und macht mir wirklich viel Spaß. Außerdem habe ich ein unglaublich tolles Team rund um mich und das ist gerade in Zeiten wie diesen, in denen sehr viele große Herausforderungen vor uns stehen, das Um und Auf.

Was sind aktuell die wichtigsten Themen und Projekte, an denen ihr arbeitet?

Seit mehr als zwei Jahren setzen wir uns mit allen Mitteln dafür ein, dass die Bundes- und Landesregierungen endlich Maßnahmen setzen, um die Kostenexplosion zu stoppen. Am 20. September haben ÖGB und Gewerkschaften in Wien ein starkes Zeichen gegen die Teuerung gesetzt und eine laute Botschaft an die Bundesregierung und Politik gesendet. "Stoppt endlich die Teuerung!”, forderten tausende Teilnehmer:innen mit einer fünf Kilometer langen Menschenkette entlang der Bannmeile ums Parlament. Wir haben auch davor und danach Aktionen gesetzt und bleiben dran, bis endlich eine Entlastung im Börserl spürbar wird. 

Gleichzeitig haben die Gewerkschaften PRO-GE und GPA am 25. September die Herbstlohnrunde mit der Übergabe des Forderungsprogramms an alle Arbeitgeberverbände der Metallindustrie eingeläutet. Sie werden alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um den bestmöglichen Abschluss für alle Beschäftigten auszuverhandeln. Das ist die natürlich auch die Kernaufgabe der Gewerkschaften, die jedes Jahr an die 450 Kollektivverträge verhandeln. Heuer werden die Verhandlungen besonders herausfordernd, aber die Gewerkschaften sind startklar.

Außerdem veranstalten wir am 19. Oktober gemeinsam mit der Arbeiterkammer Salzburg den 2. Betriebsräte-Award. Unter dem Motto „Ein guter Rat. Betriebsrat!“ ehren wir in sieben Kategorien Betriebsrät:innen, Personalvertreter:innen und Jugendvertrauensrät:innen, die sich besonders für ihre Kolleg:innen stark machen. Ich freue mich schon sehr auf die Veranstaltung, auch wenn die Entscheidung für unsere Jury sicher nicht leicht wird. Denn immerhin haben wir angesichts der beeindruckenden Nominierungen jetzt die Qual der Wahl. Bis 5. Oktober läuft allerdings noch ein Online-Voting, bei dem jede:r mitmachen kann. 

Das sind zwei unserer größten Projekte im Herbst, aber es gibt noch eine ganze Reihe an Themen und Projekte, die aber den Rahmen hier sprengen würden. Aktuelle Infos sind aber immer auf unserer Facebook- und Instagram-Seite zu finden.

Was sind die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Es gibt viele Themen, die uns beschäftigen und die sicher auch in Zukunft immer wichtiger werden. Da ist zum einen der Klimawandel, der immer öfter spürbar wird. Hier müssen wir dringend Maßnahmen setzen, um auch unseren Kindern und Enkelkindern einen Planeten zu hinterlassen, auf dem man gut leben kann.

Die Digitalisierung ist ein wichtiges Thema für die Gewerkschaftsarbeit, da sich die gesamte Arbeitswelt durch die technischen Neuerungen komplett verändert. Die Pandemie hat viele diese Veränderungen weiter vorangetrieben, z.B. wenn es um Bereiche wie das „Home Office“ geht.

Die Teuerung wird uns wohl auch noch weiter beschäftigten, denn leider hat die Bundesregierung unsere Lösungsvorschläge immer noch nicht aufgegriffen. In anderen Ländern Europas ist die Inflationsrate wesentlich niedriger als in Österreich, was uns bestätigt, dass die richtigen Maßnahmen sehr wohl Wirkung zeigen. Also bleiben wir laut, bis wir gehört werden.

Und glaubst du, dass die Gewerkschaftsbewegung bereit ist, für diese Herausforderungen?

„Nur gemeinsam sind wir stark“ ist nicht umsonst einer der wichtigsten Leitsätze innerhalb der Gewerkschaftsbewegung. Als Gewerkschafter suchen wir Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit, um ein gutes Leben für alle zu ermöglichen. Das haben wir immer gemacht. Aber eben nicht alleine, sondern gemeinsam. Wir hören jeden Tag die Berichte von Betriebsrät:innen und Personalvertreter:innen, die uns mitteilen, wie sich die Arbeitswelt in ihren Branchen ändert und welche Herausforderungen bei ihnen im Betrieb anstehen. Dank des regelmäßigen Austausches zwischen Betriebsrät.innen, Personalvertreter:innen, Jugendvertrauensrät:innen und allen Mitarbeiter:innen der Gewerkschaften funktioniert der Informationsaustausch ausgezeichnet. Hinzu kommt, dass wir auch sehr eng und gut mit der Arbeiterkammer Salzburg zusammenarbeiten und dieses 3er-Gespann aus Betriebsrat, Gewerkschaft und Arbeiterkammer macht uns stark. Also ja, wir sind bereit!

Bleib informiert über deine Arbeitswelt!
Jeden Freitag: Das Wichtigste aus einer Woche