Zum Hauptinhalt wechseln

Das Themenforum Klima- und Umweltschutz

Die Veränderungen unseres Klimas und unserer Umwelt sind unübersehbar – alle seriösen Wissenschafter:innen verweisen auf die katastrophalen Folgen,  sollte nicht sofort und tiefgreifend gehandelt werden. Hier ist extrem wichtig, einen sozial gerechten Ausgleich herzustellen; Arbeitnehmer:innen müssen unterstützt werden, um nicht in mehrfacher Hinsicht Verlierer:innen der Klimakrise zu werden: So gilt es für Erhalt/Schaffung „grüner Arbeitsplätze“ zu kämpfen, Umschulungen vorzunehmen, Unterstützung beim Umstieg auf alternative Energieformen zu leisten und ähnliches mehr. Dies ist umso notwendiger, als gerade Super-/Reiche als extreme Umtweltsünder:innen zu deklarieren sind.

Die Statuten des ÖGB bieten uns die Möglichkeit, in bei der Landeskonferenz beschlossenen Themenforen bestimmte Fragestellungen zu diskutieren und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Themenforen sind zeitlich begrenzt bestehende Plattformen für Mitglieder, innerhalb derer die Interessentin-
nen und Interessenten die Möglichkeit haben, sich zu gewerkschaftsrelevanten Themen auszutauschen (§ 12, Themen- und Funktionsforen). Mit der Implementierung des Themenforums "Klima- und Umweltschutz" erhoffen wir uns unter Beiziehung externer Expert:innen, Ansätze aus gewerkschaftspolitischer Sicht zu finden und umzusetzen. 

Bisherige Aktivitäten:

  • Mag. Andrea Gössinger-Wieser (Klimaschutzkoordinatorin des Landes Steiermark): Vorstellung der Klima- und Energiestrategie Steiermark 2030 sowie des Aktionsplans 2022-2024; Aktuelles zum Klimawandel
  • Dr. Markus Ritter (GF Marienhütte, Vorstandsmitglied IV Steiermark): Energie: Verfügbarkeit und Kosten als kritische Faktoren
  • Mag. Martin Reiter, Jonas Langen (ÖGB-Klimabüro): Wege zu einer Just Transition

 

 

Bleib informiert über deine Arbeitswelt!
Jeden Freitag: Das Wichtigste aus einer Woche