Zum Hauptinhalt wechseln
Steirische Sozialpartner und IV kurz vor der Übergabe des offenen Briefs mit gesammelten Forderungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie an die steirische Landesregierung
Pressekonferenz

Gemeinsam für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die sterischen Sozialpartner und die IV ziehen für Dich an einem Strang!

Am 18.06.2021 wandten sich die SozialpartnerInnen und die Industriellenvereinigung im Zuge einer österreichweiten Aktion mit zeitgleichen Medienauftritten in allen Bundesländern mit einem gemeinsamen Forderungspaket zum Thema „Gemeinsam für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ an die Politik.

ÖGB Landesvorsitzender Horst Schachner, ÖGB stv. Landesvorsitzende Helga Ahrer, Vizepräsidentin der WKO Steiermark Gabriele Lechner, Vizepräsidentin der AK Steiermark Patricia Berger, Vizepräsidentin der LK Steiermark Maria Pein und stv. Geschäftsführerin der IV Nina Zechner forderten unter anderem einen Rechtsanspruch auf einen flächendeckenden, ganzjährigen, ganztägigen und leistbaren Kinderbildungs- und betreuungsplatz ab dem 1. Lebensjahr, eine bessere Finanzierung für qualitätsvolle Angebote und daraus resultierend eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Ein gemeinsames Forderungsschreiben wurde vor die Tore der Landesregierung gebracht und zu einem Kinderbetreuungsgipfel im Herbst geladen, um zukünftig weitere Impulse zu diesem wichtigen Thema setzen zu können.