Zum Hauptinhalt wechseln

Gewerkschaftsschule startet!

"Back to school" heißt es für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Gewerksschaftsschule Südoststeiermark. Mit Oktober 2021 startete die zweijährige Ausbildung, diesmal fest in weiblicher Hand. 11 Frauen und 5 Männer bauen sich in diesem Lehrgang ihr Rüstzeug für die tagtägliche Betriebsratsarbeit auf.

Regionalvorsitzender Siegfried Trauch und Regionalsekretär Karl Heinz Platzer begrüßten die neuen Gewerkschaftsschülerinnen und -Schüler. Frauensekretärin Edith Fuchsbichler übernahm die erste Schuleinheit. Wir wünschen allen einen guten Start und viel Spaß beim Lernen!

Was ist die Gewerkschaftsschule?

Der zweijährige Lehrgang ist als gewerkschaftspolitische Basisausbildung konzipiert. Das Abendausbildungsangebot richtet sich an Betriebsrät:innen, Personalvertreter:innen, Jugendvertrauensrät:innen, Behindertenvertrauenspersonen und interessierte Gewerkschaftsmitglieder. Die Inhalte sind maßgeschneidert auf eure Tätigkeit und reichen von wirtschaftlichem und politischem Know-How über soziale Kompetenz bis hin zu rechtlichen Grundlagen. Die Gewerkschaftsschule hat das Ziel, gewerkschaftspolitische Arbeit und praktische Betriebsarbeit zu unterstützen und damit euch in eurer Handlungskompetenz zu stärken. In dem zweijährigen Abendlehrgang lernt ihr Strategien, welche die Problemerkennung und deren Lösung im eigenen Betrieb – bei Bedarf in Zusammenarbeit mit dem ÖGB – in den Mittelpunkt stellen. 

Ein Blick hinter die Kulissen: Warum besuchen so viele Teilnehmer:innen österreichweit die Gewerkschaftsschulen? Deswegen!

 

Bleib informiert über deine Arbeitswelt!
Jeden Freitag: Das Wichtigste aus einer Woche