Tirol

Wohlgemuth anlässlich 75jährigen Bestehens des ÖGB

Gewerkschaften unverzichtbarer denn je

Morgen (Mittwoch) feiert der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) sein 75jähriges Bestehen. Für Tirols ÖGB-Vorsitzenden Philip Wohlgemuth sind Gewerkschaften „ein unverzichtbarer Teil unseres Arbeitslebens – mehr denn je“ und: „Die Gewerkschaftsbewegung hat in dieser Krise Großartiges für Tirol und Österreich sowie die ArbeitnehmerInnen in unserem Land geleistet!“

 

Rettung tausender Arbeitsplätze dank Kurzarbeit

Innerhalb kürzester Zeit legten die Sozialpartner vor wenigen Wochen eine Vereinbarung zu Kurzarbeit vor und sicherten damit tausende Arbeitsplätze in Österreich. „Das ist wohl einzigartig und belegt die Bedeutung der Interessensvertretungen für unser Land. Es ist uns zu verdanken, dass trotz Krise tausende Jobs gerettet werden konnten!“, zeigt sich Wohlgemuth stolz auf das Erreichte. Darauf ausruhen werde man sich aber nicht: „Auch abseits der Krise arbeiten wir tagtäglich an guten Rahmenbedingungen für Österreich Beschäftigte!“ Dass das Vertrauen in die Gewerkschaften hoch ist, belegen die stetig wachsenden Mitgliederzahlen. 64.363 TirolerInnen sind derzeit Gewerkschaftsmitglied, österreichweit sind es 1.216.810. 

 

Millionärsteuer gefordert

„Wir sind mit unserem System der Kollektivverträge absolute Weltklasse und sichern so unter anderem Urlaubs- und Weihnachtsgeld, die jährlichen Lohn- und Gehaltserhöhungen und Verbesserungen der Rahmenbedingungen ab. Unser Blick ist aber nach vorne gerichtet. Wir setzen uns weiterhin für die faire Finanzierung unseres Sozialstaates mittels Millionärsteuer sowie mehr Investitionen in Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten ein. Beides hängt unmittelbar mit der Digitalisierung unserer Arbeitswelt zusammen, wir müssen uns jetzt darauf vorbereiten!“, so Wohlgemuth. 

 

Kritiker des Sozialstaates seien mittlerweile jeglicher Argumentationsgrundlage beraubt worden. „Solidarität und Zusammenhalt sind in der jetzigen Krise völlig neu erfahrbar geworden. Für viele ist die Arbeitslosenversicherung zum letzten Rettungsanker geworden, wir sind froh um unser hervorragendes Gesundheitssystem. Ich erwarte mir daher, dass die Rufe nach Einsparungen endgültig der Vergangenheit angehören!“