Der ÖGB steht für gesellschaftliche Breite

Derzeit gibt es sechs anerkannte Fraktionen im ÖGB

Die Überparteilichkeit des ÖGB kommt durch die Existenz von politischen Fraktionen zum Ausdruck. Das gewährleistet eine einheitliche Gewerkschaftsorganisation, demokratische Willensbildung, weltanschauliche Bandbreite und gesamtgesellschaftlichen Einfluss. Die unterschiedlichen Weltanschauungen unter dem Dach des überparteilichen ÖGB zu vereinen, war bei der Gründung des ÖGB 1945 eine der wesentlichen Lehren aus der Zwischenkriegszeit.