Arbeitsmarktpolitik

ÖGB startet auch 2020 wieder Sommerdialoge

Die Gewerkschaft setzt proaktiv auf den Dialog auch mit Personen und Organisationen außerhalb der Gewerkschaftsbewegung.

Nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie steht unsere Gesellschaft vor großen Herausforderungen. Der ÖGB setzt daher proaktiv auf den Dialog mit Personen und Organisationen außerhalb der Gewerkschaftsbewegung, um mit voller Kraft im Interesse der 1,2 Millionen Gewerkschaftsmitglieder weiterzuarbeiten.

Konstruktive Diskussionen sind für unsere Gesellschaft absolut notwendig.

Ingrid Reischl, Leitende ÖGB-Sekretärin

„Konstruktive Diskussionen sind für unsere Gesellschaft absolut notwendig. Das entspricht unserem Grundverständnis“, betont die Leitende ÖGB-Sekretärin Ingrid Reischl. Der ÖGB veranstaltet deshalb – ähnlich wie auch schon im vergangenen Jahr – heuer erneut ÖGB-Sommerdialoge. „Im Rahmen des Sommerdialogs am Freitag, 17. Juli, werden wir mit ExpertInnen aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft das Thema 'Kampf gegen Arbeitslosigkeit' diskutieren.“

Erster ÖGB-Sommerdialog am 17. Juli

„Die aktuelle Arbeitsmarktlage macht es mehr als notwendig, rasch und konsequent zu handeln“, sagt Reischl anlässlich des am Freitag stattfindenden ÖGB-Sommerdialogs. Die Corona-Pandemie habe viele Menschen von heute auf morgen vor sehr schwierige Herausforderungen gestellt. „Diese Menschen dürfen wir jetzt nicht alleine ihrem Schicksal überlassen! Von Seiten der ArbeitnehmerInnen-Bewegung haben wir ganz klare Konzepte, wie die Arbeitslosigkeit in Österreich nachhaltig reduziert werden kann.“

Wir dürfen die Menschen nicht alleine ihrem Schicksal überlassen.

Ingrid Reischl, Leitende ÖGB-Sekretärin

Quer über den Sommer verteilt werden weitere zentrale Themen behandelt und mit verschiedenen ExpertInnen und Stakeholdern diskutiert und weiterentwickelt. „Unser Ziel ist und bleibt es, Inhalte und Themen im Interesse der ArbeitnehmerInnen voranzutreiben“, so Reischl.