Jacob Lund – stock.adobe.com
Podcast

Lehrlinge im Jahr 2021: Ausgebeutet und frustriert

Umfrage unter 6.000 Lehrlingen zeigt, wie in österreichischen Betrieben mit ihnen umgegangen wird

Fachkräfte sind Mangelware, heißt es aus der Wirtschaft. Doch wer bildet überhaupt noch selbst Lehrlinge aus, und wie zufrieden sind diese Lehrlinge mit ihrer Ausbildung? Dazu wurden für den vierten österreichischen Lehrlingsmonitor von ÖGB, Arbeiterkammer und Gewerkschaftsjugend rund 6.000 Lehrlinge befragt. 

Gute Jobchancen, harte Praxis

Dass mit einer Lehre auch viele Karrierewege offenstehen hat kürzlich auch Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer gesagt:

Die Karrierechancen mit einer erfolgreich abgeschlossenen Lehre sind großartig und eröffnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, sowohl im In- als auch im Ausland. Gute und qualifizierte Fachkräfte sind besonders jetzt gefragter denn je und haben exzellente Jobaussichten.

Wilfried Haslauer, Landeshauptmann Salzburg

Warum viele Lehrlinge ihre Ausbildung nicht noch einmal beginnen würden, warum sich Betriebe mit schlechter Ausbildung ins eigene Fleisch schneiden und was das alles mit unbezahlten Überstunden und dem Anstreichen von Küchenmöbeln des Chefs zu tun hat, besprechen wir im Podcast mit Richard Tiefenbacher, geschäftsführender Bundesjugendvorsitzender des ÖGB, und Nadine Fahrenberger, Jugendsekretärin im ÖGB Niederösterreich und bis vor kurzem selbst noch Lehrlingsausbilderin.
 

Nadine Fahrenberger, Jugendsekretärin ÖGB NÖ Mario Scheichel
Richard Tiefenbacher, gf. Vorsitzender der ÖGJ Petra Spiola

Mehr Information auf:
www.lehrlingsmonitor.at
www.oegj.at

Du willst noch mehr NACHGEHÖRT / VORGEDACHT?  

HIER hörst du alle Folgen

HIER kannst du uns auf Spotify hören 

HIER kannst du uns auf iTunes hören