Mehr Freizeit - mehr von Leben

Vorbild Flughafen: Sechs Wochen Urlaub für alle

Lange vor Corona wurde die sechste Urlaubswoche im Kollektivvertrag verankert – mit großem Erfolg

Eines der Arbeitszeitmodelle der Zukunft ist für 10.000 Beschäftigte an öffentlichen Flughäfen in Österreich bereits Wirklichkeit – sie alle haben fünf zusätzliche Urlaubstage, also eine sechste Urlaubswoche. Egal, wie lange sie im Unternehmen sind. Normalerweise gibt es sechs Wochen Urlaub erst nach 25 Jahren beim gleichen Dienstgeber.  

„Die KollegInnen sind unglaublich happy mit ihrer zusätzlichen Freizeit. Wir als Betriebsrat haben hunderte Mails bekommen, nachdem uns bei den Kollektivvertragsverhandlungen dieser Erfolg gelungen ist. Das hat uns extrem gefreut“, erzählt Thomas Schäffer, Vorsitzender des Angestelltenbetriebsrats am Flughafen Wien. 

Es wäre fantastisch, wenn die sechste Urlaubswoche flächendeckend eingeführt wird. Alle ArbeitnehmerInnen haben sich mehr Freizeit verdient.

Thomas Schäffer, Vorsitzender des Angestelltenbetriebsrats am Flughafen Wien
Thomas Schäffer Sebastian Philipp

Flughäfen als Vorreiter 

Gemeinsam mit seinem Kollegen Thomas Faulhuber, Betriebsratsvorsitzender der Arbeiter am Flughafen Wien, ist er 2018 mit der Forderung nach mehr Freizeit für alle in die Kollektivvertragsverhandlungen der Gewerkschaften GPA und vida gezogen.

„Wir haben dem Flughafen-Vorstand angeboten, dass wir einem nicht ganz so hohen Lohn- und Gehaltsabschluss zustimmen, dafür bekommt aber alle MitarbeiterInnen ab sofort jedes Jahr fünf zusätzliche Urlaubstage“, erinnert sich Thomas Schäffer. Der Deal hat funktioniert.  

Entspannter und gesünder im Job  

Auf den Flughäfen selbst haben sich seit der Einführung der zusätzlichen Urlaubswoche Klima und Stimmung deutlich verbessert. „Mehr Freizeit zur Erholung ist der richtige Schritt, um dem steigenden Druck am Arbeitsplatz entgegenzuwirken. Mehr Erholung und weniger Stress sind die Schlüssel dafür, dass die Menschen gesünder, leistungsfähiger und motivierter sind. Außerdem haben sie mehr Zeit für ihr Privatleben“, ist Thomas Faulhuber überzeugt.  

Thomas Faulhuber VIE Arbeiter Betriebsrat FLUGHAFEN WIEN AG

Mehr Erholung und weniger Stress sind die Schlüssel dafür, dass die Menschen gesünder, leistungsfähiger und motivierter sind.

Thomas Faulhuber, Betriebsratsvorsitzender der ArbeiterInnen am Flughafen Wien

Zusätzliche Freizeit als Anreiz  

Von der zusätzlichen Freizeit profitieren aber nicht nur die Beschäftigten am Flughafen. „Gerade für junge Menschen ist Freizeit wichtig und die sechste Urlaubswoche wirkt für viele quasi als Magnet, um sich auf den Flughäfen in Österreich einen Job zu suchen. Die Firma kann mit diesem Asset werben und hat so weniger Probleme, Nachwuchs zu bekommen“, ist Thomas Schäffer überzeugt. 

Mehr Urlaub für alle – jetzt!  

Viele andere Beschäftigten blicken neidisch auf die zusätzliche Freizeit, aber „das ändert sich hoffentlich bald. Es wäre fantastisch, wenn die sechste Urlaubswoche flächendeckend eingeführt wird. Alle ArbeitnehmerInnen haben sich mehr Freizeit verdient. Nicht erst nach 25 Jahren im gleichen Betrieb“, appellieren Schäffer und Faulhuber.

6. URLAUBSWOCHE FÜR ALLE!

Die sechste Urlaubswoche ist keine „Belohnung“ für ArbeitnehmerInnen, sondern eine Maßnahme, von der alle profitieren.

Der ÖGB setzt sich für eine 6. Urlaubswoche für alle Beschäftigten ein!

Je mehr Menschen hinter uns stehen, desto schneller erreichen wir unsere Ziele - unterstütze uns und werde Gewerkschaftsmitglied!

HIER KANNST DU BEQUEM ONLINE BEITRETEN