Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Burgenland

Workshop für Jugendliche

ÖGJ will mehr Selbstbewusstsein und Mut vermitteln

„Gewalt in körperlicher und digitaler Form ist für junge Menschen sehr präsent. Das zeigt uns unsere Erfahrung aus der Arbeit mit Jugendlichen in der Arbeitswelt. Mit dem Workshop haben wir uns mit dem Thema inhaltlich auseinandergesetzt“, erklärt ÖGJ-Landessekretärin Ramona Pfneiszl.

Bedrohung, Mobbing, Diskriminierung sind Alltagserscheinungen, die auch in der beruflichen Ausbildung sehr präsent sind und sich auf das Arbeitsklima auswirken. Den TeilnehmerInnen wurde im ÖGJ-Workshop mehr Selbstbewusstsein, Selbstkontrolle und Mut vermittelt, um in der Öffentlichkeit in unangenehmen Situationen einzugreifen und das Miteinander in der Ausbildung zu stärken. Außerdem wurden Teamwork, der wertschätzende Umgang gegenüber KollegInnen und soziale Kompetenzen gestärkt. 18 Jugendliche aus dem Burgenland nahmen am Workshop der ÖGJ in Eisenstadt teil.

„Im Training haben wir uns damit beschäftigt, welche konkreten Möglichkeiten jeder Einzelne hat, an der Arbeitsstelle oder in der Öffentlichkeit in unangenehmen Situationen einzugreifen. Denn sich mutig für andere einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich trainieren“, so Pfneiszl abschließend.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt