Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Oberösterreich

Themenfrühstück "Pressefreiheit"

im Gespräch mit Susanne Scholl

3. Dezember 2020, 8:00-11:00 Uhr, AK-Jägermayrhof, Römerstr. 98, 4020 Linz

 

80 Journalisten wurden 2019 für ihre Arbeit ermordet, 170 sind derzeit inhaftiert. Reporter ohne Grenzen (ROG) ortet „erschreckende“ Trends - und nannte auch Einschüchterungsversuche der österreichischen Regierung und damit ein Abrut-schen in der ROG-Rangliste von Platz 11 im Jahr 2018 auf Rang 16 im Jahr 2019.
Bei diesem Bildungsfrühstück wollen wir mit Susanne Scholl die aktuelle Situation beleuchten.  Wie steht es mit der Pressefreiheit im Allgemeinen und im Besonderen in Österreich?

Ziele:
 Ins Bewusstsein bringen, wie es um die Pressefreiheit wirklich bestellt ist
 Erfahrungen und Erlebnisse dazu aus Beispielen ihrer Journalistentätigkeit
 Versuch, die Erkenntnisse aus Vortrag und Diskussion in die tägliche Ge-werkschaftliche Arbeit zu integrieren.
 
Zielgruppe:  nur für Gewerkschftsmitglieder!
oö. Betriebsräte/-innen und Personalvertreter/-innen
Hauptamtliche und Funktionäre/-innen aus AK, ÖGB und Gewerkschaften
Vertreter/-innen von verwandten Netzwerken, Kooperationspartner/-innen, kritische und politisch interessierte ÖGB-Mitglieder, Referenten/-innen der Gewerkschaftsschule und der gewerkschaftlichen Bildungs-arbeit
 
Referentin:  Susanne Scholl, freie Journalistin, Schriftstellerin
Anmeldung bis spät. 3. Nov. 2020 unter:  www.voegb.at/Seminare/Angebote
 
Kooperationsveranstaltung von AKOÖ und VÖGB, Volksgartenstr. 34, 4020 Linz, Tel. 0732 665391 6014, Mail: renate.auerboeck@oeb.at

 

Artikel weiterempfehlen