Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Steiermark

Gewerkschaftliche Zusammenarbeit mit Slowenien

10 Jahre Gedenksteinwanderung nach Sicheldorf-Gederovci
Dusan Semolic und Horst Schachner
Dusan Semolic und Horst Schachner

Vor 10 Jahren trat Slowenien der Europäischen Union bei und vor 10 Jahren begann auch die intensivierte Zusammenarbeit des ÖGB mit der slowenischen ZSSS (Zvezda Slovenskih Svobodnih Sindikatov, Bund freier slowenischer Gewerkschaften). Dazu fand am 26. April 2014 wie alljährlich der Wandertag zum Gedenkstein am Grenzübergang Sicheldorf-Gederovci statt. Der Präsident des Interregionalen Gewerkschaftsrates, Heinrich Kern, begrüßte die TeilnehmerInnen und zahlreiche Ehrengäste. Bürgermeister Heinrich Schmidlechner (Radkersburg Umgebung) und Bürgermeister Franc Horvat (Tisina) hoben in ihren Grußworten die Wichtigkeit der Zusammenarbeit hervor. Landtagsabgeordneter Bürgermeister Martin Weber betonte, wie wichtig es für die Region sei, gemeinsame Interessen zu vertreten, und forderte die Anwesenden auf, sich an der EU-Wahl zu beteiligen. Horst Schachner, Vorsitzender des steirischen ÖGB, verlangte eine verstärkte soziale Dimension in der Union und sprach sich für eine Priorisierung des Kampfes gegen die Arbeitslosigkeit aus. Insbesondere gegen die Jugendarbeitslosigkeit in der Region müsse unbedingt mit mehr Mut vorgegangen werden, um den jungen Menschen wieder eine faire Zukunftschance zu eröffnen. Abschließend sagte Dusan Semolic, Präsident der ZSSS, dass die beiden Gewerkschaften noch stärker zusammenarbeiten sollen im gemeinsamen Bestreben, für ein besseres Leben der österreichischen und slowenischen ArbeitnehmerInnen zu sorgen.

Artikel weiterempfehlen