Zum Hauptinhalt wechseln
Beschäftigte in Österreich schätzen den Betriebsrat als wichtigen Partner für ein gutes Arbeitsleben
Beschäftigte in Österreich schätzen den Betriebsrat als wichtigen Partner für ein gutes Arbeitsleben shock - stock.adobe.com

7. April: Tag der betrieblichen Mitbestimmung - 90.000 starke Stimmen

Betriebsräte sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Arbeitslebens. Ihr Einsatz und ihre Leistung sind unbezahlbar.

Die rund 90.000 Belegschaftsvertreter:innen im ganzen Land sind nicht nur das Rückgrat der Gewerkschaftsbewegung, sie kümmern sich auch unermüdlich um die Anliegen der Beschäftigten. Um die wertvolle Arbeit der Betriebsräte noch stärker zu würdigen, hat der ÖGB den 7. April zum „Tag der betrieblichen Mitbestimmung“ ausgerufen.

Bleib informiert über deine Arbeitswelt!
Jeden Freitag: Das Wichtigste aus einer Woche


Ohne Betriebsrat geht es nicht

Wir leben in turbulenten Zeiten und eine Krise jagt die nächste – auf eines konnten und können sich die Beschäftigten jedoch verlassen: das Engagement ihres Betriebsrates.

Dieser Einsatz wird auch geschätzt: 8 von 10 Beschäftigten sagen, dass ein Betriebsrat wichtig ist, in Betrieben mit Betriebsrat ist die Zustimmung noch höher. Das zeigt eine aktuelle Befragung des Meinungsforschungsinstitut IFES unter 2.500 Arbeitnehmer:innen in Österreich.

Starke Stimme

Dass die Menschen ihren Betriebsrät:innen den Rücken stärken, verwundert Willi Mernyi, ÖGB Bundesgeschäftsführer, nicht: „Ein Betriebsrat kann mehr durchsetzen als eine Einzelperson. Der Betriebsrat ist die starke Stimme, sorgt für mehr Gerechtigkeit und hat wertvolle Informationen für die Menschen. Wir wissen, dass Betriebsräte am häufigsten gegründet werden, wenn es im Unternehmen nicht so rund läuft.“

Sei auch du die starke Stimme in deinem Betrieb!
Gründe jetzt einen Betriebsrat!

So einfach geht’s:

  1. Mindestens fünf Beschäftigte: In jedem Betrieb mit mindestens fünf Beschäftigten kann ein Betriebsrat gegründet werden.
  2. Betriebsratsteam bilden: Hol dir Gleichgesinnte, die ins Betriebsratsteam wollen und mit dir die Betriebsratswahl organisieren.
  3. Betriebsratswahl organisieren: Dazu müssen alle Beschäftigten zu einer Betriebsversammlung eingeladen werden, auf der ein Wahlvorstand gewählt wird, der die Betriebsratswahl organisiert.
  4. Als Betriebsrat loslegen: Gemeinsam seid ihr das Team, das sich als starke Stimme für mehr Fairness im Unternehmen einsetzt!

Wir begleiten dich bei jedem Schritt. Schreib uns ein Mail: hotline@oegb.at

Bessere Jobs

Gibt es in einem Unternehmen einen Betriebsrat, dann hat das laut IFES-Studie auch direkte Auswirkungen auf die Qualität der Jobs: Arbeitnehmer:innen mit Betriebsrat haben stabilere Beschäftigungsverhältnisse und sind seltener von prekären Verhältnissen betroffen als Arbeitnehmer:innen ohne Betriebsrat.

„Betriebsrät:innen sind Stützen für die Kolleg:innen und schützen vor allem diejenigen, die sich nicht so gut behaupten können“, steht für Mernyi außer Zweifel.

Mehr Sicherheit und Geld, weniger Stress

Betriebsräte in Österreich haben stets ein offenes Ohr für ihre Kolleg:innen und werden vor allem gebraucht, wenn es um Sicherheit am Arbeitsplatz oder auch Lohn- und Gehaltsfragen geht. Beschäftigte geben in der Studie aber auch an, dass sie sich immer öfter wegen der hohen Arbeitsbelastung an ihren Betriebsrat wenden, damit dieser sich für Verbesserungen einsetzt.

Schnelle Hilfe

Auch in der derzeitgen Teuerungskrise können die Beschäftigten auf ihren Betriebsrat zählen. Sieben von zehn Beschäftigten mit Betriebsrat sagen, sie bekommen Gutscheine und Ermäßigungen, vier von zehn berichten von sozialen Unterstützungsleistungen für einzelne Beschäftigte. „Der Mehrwert eines Betriebsrates für die Beschäftigten ist auf so vielen Ebenen enorm!“, betont Mernyi.

„Helfen wir alle gemeinsam mit, dass die Betriebsratsfamilie in Österreich noch größer wird! Sprechen wir Freund:innen und Bekannte an und überzeugen wir sie davon, dass sie sich der Gewerkschaftsbewegung anschließen“, appelliert Willi Mernyi.

Plakat als Download
Wenn du Betriebsrat oder Betriebsrätin bist, dann lade dir jetzt unser Plakat herunter und hänge es in deinem Betrieb auf!