Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Steiermark

AK: Lohnsteuersenkung jetzt!

„Eine spürbare Senkung der Lohnsteuer ist überfällig“, forderte AK-Präsident Josef Pesserl bei der gestrigen AK-Vollversammlung die rasche Umsetzung einer Lohnsteuerreform.
Handschlag mit AK-Präsident Pesserl (Fotohinweis: AK/Fotostudio 44)
Handschlag mit AK-Präsident Pesserl (Fotohinweis: AK/Fotostudio 44)

Der Präsident verwies darauf, dass der Eingangssteuersatz für ArbeitnehmerInnen bei extrem hohen 36,5 % liegt und forderte eine sofortige Absenkung auf 25 %. Mit einer Lohnsteuersenkung würde die Kaufkraft gestärkt, wovon auch die Wirtschaft profitieren würde. Der Spielraum dafür ist vorhanden, weil sich aus einer moderaten Vermögenssteuer laut einer aktuellen Studie der Linzer Johannes-Kepler-Universität durchaus 5 Milliarden an Einnahmen erzielen ließen. Pesserl betonte, dass durch hohe Freibeträge der Mittelstand von einer solchen Steuer überhaupt nicht betroffen wäre. „Der viel zitierte Mittelstand wird also nicht durch Vermögenssteuern ausgebeutet, sondern durch zu hohe Lohnsteuer“, so der AK-Präsident.

Weiters wurde in der AK-Vollversammlung auf Vorschlag der FSG Gernot Acko mit 86 von 98 gültig abgegebenen Stimmen (87,75 %) als Vizepräsident der steirischen Arbeiterkammer gewählt. Er folgt in dieser Funktion Fritz Ploner nach.

Artikel weiterempfehlen