Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
ÖGB - Österreichischer Gewerkschaftsbund

Zerschlagung der Sozialversicherung

Die SV-Reform ist ein direkter Angriff auf die Versicherten. Es drohen Privatisierungen und Selbstbehalte.

Die neun Gebietskrankenkassen werden zu einer Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) fusionieren. Eisenbahner und Beamte werden ebenso zusammengelegt wie Selbstständige und Bauern, eigenständige Träger bleiben die Pensionsversicherung und die Unfallversicherungsanstalt. In Summe gibt es künftig fünf statt 21 Träger. Die Zahl der Verwaltungsgremien soll von 90 auf 50 sinken, jene der Generaldirektoren von 21 auf fünf. Mit den Sozialpartnern gab es dazu keine echten Verhandlungen. Unter dem Deckmantel der Entbürokratisierung drohen Privatisierungen, Selbstbehalte und schlechtere Leistungen.

Mehr zum Thema

Sozialversicherung NEU: Keine Reform, sondern ein Anschlag auf die Versorgung der Versicherten 28.10.2019

Kassenfusion: Experte bestätigt ÖGB-Position

Die Reform der Sozialversicherung ist unter ExpertInnen weiterhin heftig umstritten
Verstößt die umstrittene SV-Reform gegen die Grundsätze der Selbstverwaltung? 09.10.2019

Zweite Verhandlungsrunde zur SV-Reform

Viel Kritik von Kammern und Krankenkassen an der geplanten Entmachtung der ArbeitnehmerInnen
Verstößt die umstrittene SV-Reform gegen die Grundsätze der Selbstverwaltung? 07.10.2019

Verfassungsgerichtshof verhandelt Kassenfusion

Verstößt die umstrittene SV-Reform gegen die Grundsätze der Selbstverwaltung?
18.09.2019

Kassenfusion: Arbeitgeber entscheiden alleine

Ingrid Reischl vom ÖGB befürchtet Leistungskürzungen und Selbst­behalte in neuer Gesundheitskasse
Einsparungen durch Kassenzusammenlegung bringen nur 30 Millionen, statt der angekündigten 100 Millionen jährlich. Symbolbild: Geld 16.09.2019

Kassenfusion: Falsche Berechnung

Errechnetes Einsparungspotential bei Zusammenlegung der Sozialversicherung falsch
Sozialversicherung NEU: Keine Reform, sondern ein Anschlag auf die Versorgung der Versicherten 18.07.2019

PatientInnenmilliarde nicht realisierbar

Einsparung von 1.500 Dienstposten heißt schlechtere Leistungen für PatientInnen
12.12.2018

Demo: Über 4.000 gegen Kassenfusion

Mit 30 % weniger Personal kommt es zu Leistungsverschlechterungen
ÖGB-Aktion, Sozialversicherung 14.11.2018

Mogelpackung

Versprechen der Regierung zur SV zerplatzen in der Luft
07.11.2018

SV-Reform

Wolfgang Katzian, Ingrid Reischl und Alexander Biach am Wort
Wolfgang Katzian, ÖGB-Präsident

Machtverschiebung

Reform der Sozialversicherung ist direkter Angriff auf Versicherte.

SV-Umbau

57 Prozent befürchten Verschlechterungen

Erfolgsweg der SV weitergehen

Fusion der Krankenkassen bringt niemals eine Milliarde für die Gesundheit

Scheinselbständig?

Die Regierung will nun die Überprüfung erschweren

Belastungsmilliarde

Sozialversicherungs-Umbau kostet mehr als 1 Milliarde Euro

Riskante Fusionen

Vorbereitung, Zielsetzungen und Vision fehlen der SV-Reform

Verwaltungskosten

Mit 2,8 Prozent erstklassig niedrig - sparen kaum mehr möglich

Fusionen kosten

Fusion der PVA verursachte 200 Millionen Euro

Versorgung leidet

Jede dritte Regionalstelle durch SV-Reform gefährdet

Krank sein nur für die Reichen

Die Sozialversicherung wird auf Privatisierungen vorbereitet.

SV-Reform: Kritik

Hauptverband ortet verfassungsrechtliche Bedenken

Sozialversicherung

ÖGB lehnt Gesetzesvorschlag zur SV-Reform in Stellungnahme ab

Nur kosmetische Änderungen

Sozialversicherung: Kritik wird ignoriert - Verfassungswidrigkeit wahrscheinlich

Grund zum Feiern?

100 Jahre Sozialministerium: Viele Errungenschaften in Gefahr

Weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English