Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Oberösterreich

Starkes Zeichen für den Journalismus

Vertreter des größten Tiroler Medienhauses gewählt

Als starkes Zeichen eines funktionierenden Qualitätsjournalismus der auf kollektivvertraglichem Handeln basiert darf die gestrige Betriebsratswahl der Tiroler Tageszeitung und damit des größten Tiroler Medienhauses gewertet werden. Mag. Reinhard Fellner und sein Betriebsrats-Team wurden mit hundertprozentiger Zustimmung gewählt und vertreten weiterhin die Anliegen der 108 MitarbeiterInnen des Tiroler Leitmediums.

Das Betriebsrats-Team der Tiroler Tageszeitung setzt sich somit zusammen aus Reinhard Fellner (Rechtsressort), Susann Frank (Wien), Simon Hackspiel (TT-online), Patrizia Reppe-Pichler (Sonderpublikationen) und Matthias Christler (Redaktion Print).

Als Vorsitzende der Tiroler JournalistInnengewerkschaft in der Gewerkschaft der Privatangestellten-Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) Tirol vertritt TT-Betriebsratsmitglied Susann Frank bereits seit zwei Jahren die Anliegen der MedienvertreterInnen, ebenso wie ihr Stellvertreter Reinhard Fellner. Zusammen mit TT-Redakteur Serdar Sahin (Wien) setzt Frank sich auch im österreichweiten Präsidium für die Interessen der Tiroler JournalistInnengewerkschaft ein.

Harald Schweighofer, Geschäftsführer der GPA-djp Tirol, gratulierte den Gewählten und verwies auf die gesellschaftliche Bedeutung und Verantwortung der MedienvertreterInnen: „JournalistInnen tragen mit ihrer täglichen Arbeit maßgeblich zu unserer Gesellschaft bei, ob in Form von Berichterstattung, kritischem Hinterfragen oder Aufdecken. Darum ist es umso wichtiger, dass auch ihre Anliegen entsprechen vertreten werden. Journalismus muss auch in Zukunft unabhängig sein - eine starke gewerkschaftliche Vertretung wird das ermöglichen.“

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

OÖ Infos@News

Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt