Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Steiermark

Regionalkonferenz des ÖGB Oststeiermark

Günter Purkarthofer als Vorsitzender wieder gewählt

"Erstmals seit Jahrzehnten konnte der Mitgliederrückgang im ÖGB Steiermark gestoppt werden, für nächstes Jahr peilen wir erstmals ein Plus an", überbrachte der ÖGB-Landesvorsitzende Horst Schachner der Regionalkonferenz des ÖGB Oststeiermark in Neudau eine erfreuliche Mitteilung.
"Wir haben das Vertrauen der arbeitenden Menschen zurück gewonnen, dafür danke ich euch allen", sagte Schachner. Trotz dieser erfreulichen Mitgliederstatistik machen sich die oststeirischen GewerkschafterInnen Sorgen um ausreichenden Nachwuchs auf Funktionärsebene, wie eine Umfrage des Instituts SORA ergab, die von ÖGB-Landessekretär Wolfgang Waxenegger präsentiert wurde.

Als zentrale politische Aussage kam vom ÖGB ein klares Nein zu allen Spekulationen über eine Anhebung des Pensionsantrittsalters. "Im Zuge der Debatte über das Sparpaket ist wieder über eine Anhebung des Pensionsantrittsalters geredet worden, da werden wir aber sicher Widerstand leisten", erklärte Horst Schachner den oststeirischen BelegschaftsvertreterInnen. "Die Arbeitslosenzahlen bei den über 50-Jährigen steigen in der Steiermark am stärksten von allen Altersgruppen. Wie sollen die Menschen länger arbeiten, wenn gar keine Arbeit für sie da ist?", fragte Schachner.

 Als Vorsitzender der ÖGB-Region Oststeiermark wurde der Angestellten-Betriebsratsvorsitzende der Andritz Hydro, Ing. Günter Purkarthofer, mit 93,8 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Er nannte zwei zentrale Ziele für das Arbeitsprogramm der kommenden vier Jahre: Den gewerkschaftlichen Organisationsgrad sowohl bei Betrieben als auch bei vorhandenen Betriebsräten zu erhöhen und den ÖGB Oststeiermark "zu einer echten Marke zu machen". 

Artikel weiterempfehlen