Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.betriebsraete.at

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Gewerbliche Molkereien

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Abschlussdatum: 30.01.2019

  • Die KV-Löhne werden um durchschnittlich 2,85 % angehoben (Kat. I-II: 3,1 %; Kat. III-IV: 3%; Kat. V: 2,5 %; Kat. VI: 2,4 %).
  • Das „Mindestgrundgehalt“ wird um 3,45%
  • Überzahlungen bleiben aufrecht.
  • Die Lehrlingsentschädigung wird um 3% angehoben (1.Lj.: € 723,02; 2. Lj.: € 949,46; 3. LJ: € 1.237,69).
  • Teilweise Übernahme von Fahrtkosten ins Berufsschulinternat
  • Erhöhung von Zehr-, Tag-/Nacht-, Mankogeld sowie Rösselsprung um 2,85%
  • Anrechnung von Karenzzeiten (bis insg. 24 Monate) und Hospizkarenzen auf Kündigunsfrist, Entgeltfortzahlung, Urlaub, Jubiläumsgeld und Berufsjahre
  • Errichtung einer Arbeitsgruppe zur Evaluierung von Arbeitszeiten über die 10. Stunde/Tag bzw. 50. Stunde/Woche hinaus

Laufzeit: 12 Monate
Geltungsbeginn: 01.11.2018

Artikel weiterempfehlen