Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.oegb.at

Morgen: Demonstration gegen die Kürzung des Arbeitsmarkt-Budgets

Kundgebung am kommenden Freitag vor dem Sozialministerium

340.000 Menschen haben keinen Job. Ältere Arbeitslose profitieren nicht vom Wirtschaftsaufschwung, Jugendliche suchen verzweifelt eine Lehrstelle, tausende Lehrlinge in überbetrieblicher Ausbildung verlieren einen großen Teil ihres Einkommens. Ständig wird die Wichtigkeit von Bildung in Zeiten der Digitalisierung betont! Trotzdem plant das Sozialministerium eine drastische Kürzung der Fördermittel für das Arbeitsmarktservice (AMS). Es fehlt Geld für Qualifizierungsmaßnahmen und Deutschkurse, erfolgreiche Programme werden ersatzlos gestrichen, TrainerInnen in Ausbildungseinrichtungen verlieren ihren Job. Deshalb ruft die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) zur Demonstration auf zu der wir auch die VertreterInnen der Medien herzlich einladen.

Neben BetriebsrätInnen aus dem Bereich der Erwachsenenbildung werden sich auch die gf. Vorsitzende der GPA-djp, Barbara Teiber und die Vorsitzende der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ), Susanne Hofer, zu Wort melden.

Zeit: Freitag, 14.9. 2018, 15:30 Uhr

Ort: Sozialministerium, 1010 Wien, Stubenring 1

Artikel weiterempfehlen

Youtube
Facebook
Flickr
Demo gegen 12-Stunden-Tag
Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt