Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Oberösterreich

Märkte sind kein Schicksal

Wie Europa den Weg zu Prperität für alle finden kann

24. Oktober 2018, 14:00-18:00 Uhr, AK-Jägermayrhof, Römerstr. 98, 4020 Linz

Der Neoliberalismus ist zur Religion geworden. Seine Jünger, Journalisten, Politiker, aber auch zahlreiche Unternehmer, haben diese Ideologie wie ein Evangelium übernommen. Doch „der Markt“ ist kein höheres Wesen, wie die herrschende Wirtschaftstheorie der letzten Jahrzehnte glauben machen will.

Inhalt
So gut ist es den meisten Menschen in Europa noch nie gegangen. Die Wirtschaftsleistung hat sich in den vergangenen 45 Jahren fast verdreifacht. Aber gleichzeitig nahmen Arbeitslosigkeit, prekäre Beschäftigung und Armut zu, der Sozialstaat wurde geschwächt, Millionen Menschen in Europa leiden Not und Angst. Wie konnte es zu dieser Polarisierung kommen?

Ziel
o Zusammenhänge der Ökonomie erkennen
o Wirtschaft neu denken
o praktische Lösungen aufzeigen

Zielgruppe
o Multiplikator/-innen
o oö. BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen
o Hauptamtliche und FunktionärInnen aus AK, ÖGB und Gewerkschaften
o VertreterInnen von verwandten Netzwerken
o KooperationspartnerInnen

Teilnahmevoraussetzung
Mitgliedschaft bei Gewerkschaft und Arbeiterkammer OÖ

Trainer
Mag. Dr. Stephan Schulmeister, Wirtschaftsforscher und Universitätslektor an der Universität Wien und an der Wirtschaftsuniversität Wien

Anmeldeschluss: 21.9.2018
Anmeldung unter: www.voegb.at/Seminare/Angebote der Bundesländer

Nähere Informationen
VÖGB – Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung, Weingartshofstraße 2, 4020 Linz, Telefon (0732) 665391-6014, E-Mail: renate.auerboeck@oegb.at

 

 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

OÖ Infos@News

Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt