Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Tirol

Wohlgemuth fordert absolutes Rauchverbot in Gastronomie

„Erwarte mir Rücknahme arbeitnehmerfeindlicher Gesetze“

Große Hoffnungen in die sogenannte „Übergangsregierung“ setzt Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth: „Ich erwarte mir, dass eindeutig arbeitnehmerfeindliche Gesetze wie beispielsweise die 60-Stunden-Arbeitswoche zurückgenommen werden. Außerdem muss Österreich in punkto Nichtraucherschutz endlich im 21. Jahrhundert ankommen.“

Nichtraucherschutz als Mindeststandard
Die Einführung eines Rauchverbots in der Gastronomie sei „überfällig“ und entspräche den „absoluten Mindeststandards“ im Bereich des Beschäftigtenschutzes. „Ich erwarte mir, dass sofort alle Schritte unternommen werden, damit Angestellte im Gastgewerbe nicht mehr tagtäglich krebserregenden Nebelschwaden ausgesetzt sind!“. Allein in Tirol sterben jährlich 1.400 Menschen an den Folgen des Rauchens. Wohlgemuth fordert zudem die ehest mögliche Einführung des Rechtsanspruchs auf einen Papamonat.

Gesundes Arbeitsleben als Devise
Als „unmenschliche Maßnahme“ tituliert Wohlgemuth die Einführung der 60-Stunden-Arbeitswoche und des 12-Stunden-Arbeitstages und seht hier ebenfalls entweder die Rücknahme der Gesetzesänderung oder die Einführung entsprechender Ausgleichsmaßnahmen als dringend notwendig. „Anstatt ‚Arbeiten bis zum Umfallen‘ muss unser Ziel lauten, das Arbeitsleben so gesund wie möglich zu gestalten. Moderne Regelungen gehen alle in die entgegengesetzte Richtung bis hin zur Arbeitszeitverkürzung. An diesen Trends müssen wir uns orientieren, nicht an jenen des letzten Jahrtausends!“ Wohlgemuth betont zudem: „Gerade in Zeiten, in denen Politik von manchen Parteien als Spielball und zum eigenen machtausbau missbraucht wird, wird deutlich, dass der ÖGB als stabile, konstruktive Kraft im Sinne der ArbeitnehmerInnen arbeitet!“

 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Tirol Info@News

Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt