Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.oegb.at

Volle Unterstützung für Betriebsversammlungen am Flughafen VIE

Schwarcz (vida): „Bitten Passagiere um Verständnis für eventuelle Verzögerungen!“

Morgen sowie übermorgen hält das fliegende Personal der AUA am Flughafen Wien Betriebsversammlungen ab. Startschuss für die Betriebsversammlung am 6. März ist um 17 Uhr. Am Mittwoch, 7. März, ist der Beginn für 6 Uhr morgen geplant. „Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass es aufgrund der Versammlung zu Wartezeiten und außertourlichen Verzögerungen für die Passagiere kommt. Wir bitten jetzt schon alle Fluggäste um Verständnis. Es geht hier um die Zukunft der Austrian-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Johannes Schwarcz, Vorsitzender des Fachbereichs Luftfahrt in der Gewerkschaft vida.

Entlohnung endlich aus dem Dumpingbereich holen

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden im Rahmen der Betriebsversammlungen über den aktuellen Stand bei den Kollektivvertragsverhandlungen informiert, so Schwarcz: „Die Stimmung unter den Betroffenen ist emotional und aufgeheizt. Das ist nur allzu verständlich, die Kolleginnen und Kollegen sind nicht länger bereit, weitere Sparpakete mitzutragen.“ Die vorgelegten Angebote der Austrian seien unannehmbar und „der Geduldsfaden der Belegschaft sollte nicht weiter strapaziert werden“, so der vida-Gewerkschafter in Richtung Austrian-Management.

„Das Unternehmen bietet eine Inflationsabgeltung von 2,1 Prozent und eine Einmalzahlung in Höhe von 1,4 Prozent. Angesichts dessen, dass es seit 2012 so gut wie keine Erhöhungen gegeben hat, ist das schlicht und einfach ein Witz“, so Schwarcz. Der vida-Gewerkschafter geht davon aus, dass „angesichts der regen Beteiligung an den letzten Betriebsversammlungen es wieder zu stärkeren Beeinträchtigungen im Flugverkehr der Austrian Airlines kommen könnte.“

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt