Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Frauen

Wir gestalten mit

Gleiche Chancen - als ÖGB-Frauen kämpfen wir darum, dass das Realität wird

Die vielfältigen Tätigkeitsbereiche der ÖGB-Frauen reichen von organisatorischer und inhaltlicher Arbeit bis zum Schwerpunkt der Frauenpolitik. Täglich versuchen wir, auf allen politischen Ebenen die Interessen der Frauen zu vertreten - gemeinsam mit den SozialpartnerInnen, in Ministerien, auf Länderebene oder im Parlament. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die berufstätigen Frauen. Es ist uns besonders wichtig, unsere Mitglieder in ihrem beruflichen Umfeld mit zielgruppenorientierten Produkten, Serviceleistungen und arbeitsrechtlicher Beratung zu unterstützen.

Als ÖGB-Bundesfrauenabteilung vertreten wir in Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften sowie der Zentrale, den Landesorganisationen und den Abteilungen des ÖGB die sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Interessen der im § 1 Abs. 1 der Statuten des ÖGB angeführten weiblichen Personen. Der ÖGB-Bundesfrauenabteilung obliegen dabei insbesondere die in § 2 Abs. (2) der Geschäftsordnung der ÖGB-Frauen verankerten Aufgaben.

ALS FRAUEN. MIT FRAUEN. FÜR FRAUEN.
Gemeinsam mit den Frauenabteilungen der Gewerkschaften und Landesorganisationen setzt sich die Bundesfrauenabteilung des ÖGB für die Interessen der weiblichen Beschäftigten ein. Im Fokus unserer täglichen Arbeit steht das Bestreben, die Arbeits- und Lebenssituation von Frauen nachhaltig zu verbessern. Es gilt, unsere Aktivitäten nach politischen Erfordernissen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen auszurichten. Gerade in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten ist es umso notwendiger, die Rechte der Arbeitnehmerinnen besonders hartnäckig einzufordern und durchzusetzen. Gerechtigkeit und Chancengleichheit in der Arbeitswelt müssen immer noch erkämpft, bereits Erreichtes muss immer wieder verteidigt werden.

Das passiert nicht von selbst, - hier braucht es den Druck der GewerkschafterInnen - auf betrieblicher, kollektivvertraglicher und auf politischer Ebene. Darüber hinaus besteht eine enge Kooperation mit den Sozialpartnerinnen, den Ministerien, auf parlamentarischer Ebene und mit NGO´s - von der Vertretung in Gremien bis zum Expertinneninput im Rahmen von Arbeitsgruppen. Die politische Tätigkeit beinhaltet zudem die Erstellung von Positionspapieren, Gesetzesbegutachtungen, Politikempfehlungen sowie die Aufbereitung von Daten und Fakten - sowohl auf nationaler als auch auf EU-Ebene.

EU & Internationales

Die Zusammenarbeit mit der internationalen Gewerkschaftsbewegung ist ein wichtiger Aufgabenbereich der Frauenabteilung. Die ÖGB-Frauen arbeiten sowohl im Frauenausschuss des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) als auch im Frauenausschuss des Internationalen Gewerkschaftsbundes (IGB)aktiv mit. Besonders die gewerkschaftspolitische Arbeit auf europäischer Ebene ist von wesentlicher Bedeutung, um die Interessen der weiblichen Arbeitnehmerinnen bestmöglich umsetzten zu können. Dazu zählt auch das Verfassen von Stellungnahmen, die Teilnahme an Studien, ExpertInneninterviews, Fachtagungen und EU-politischen Initiativen.

Leitantrag
Die Ausrichtung der Schwerpunkte in der Frauenarbeit orientiert sich am Leitantrag des 17. ÖGB-Bundesfrauenkongresses, der als wichtiges Instrument bei der Ausführung und Umsetzung der laufenden und zukünftigen politischen Arbeit dient. Der Leitantrag wurde 2013 beschlossen und gilt für die gegenwärtige Funktionsperiode (siehe Download).

Weitere Aktivitäten
Neben Planung und Durchführung von eigenen Veranstaltungen, Aktionen und Kampagnen zu aktuellen Themen gilt die regelmäßige Teilnahme an Kooperationen, Projekten, Diskussionsrunden und frauenpolitischen Initiativen als weiterer Schwerpunkt der laufenden Frauenarbeit. Die ÖGB-Frauen beteiligen sich bundesweit regelmäßig an Veranstaltungen und Messen, z. B. zum Weltfrauentag. Mindestens einmal jährlich findet eine Enquete zu einem Schwerpunktthema statt. Neben dem 8. März gelten der Equal Pay Day und die "16 Tage gegen Gewalt" als jährliche Programmfixpunkte der ÖGB-Frauen und werden in Kooperationen mit Länderorganisationen und Gewerkschaften bundesweit organisiert. Auch auf der BBB-Messe (Beruf-Baby-Bildung) sind die ÖGB-Frauen jedes Jahr mit einem Infostand vertreten, erteilen Auskünfte zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen, geben Tipps und informieren über Sozialleistungen für Frauen und Familie.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt