Bildung

Das derzeitige Schulsystem wirkt in hohem Maße sozial selektiv. Insbesondere Kinder aus ArbeitnehmerInnenfamilien mit niedrigem oder mittlerem Bildungsniveau bzw. niedrigem Einkommen sind in weiterführenden Schulformen deutlich unterrepräsentiert. Für den ÖGB ist klar: Die Bildung der Kinder und Jugendlichen darf nicht vom Einkommen der Eltern abhängen. Das betrifft die Elementarpädagogik genauso wie weiterführende Schulen, kostenfreie Meister-Ausbildung für Fachkräfte oder freien Hochschulzugang.