Kollektivvertrag

Insgesamt gibt es in Österreich etwa 800 Kollektivverträge, 450 davon verhandeln die Gewerkschaften jährlich neu. Kollektivverträge sind wichtig, um die Interessen der ArbeitnehmerInnen zu sichern. Kollektivverträge regeln aber weit mehr als nur Löhne und Gehälter. Sie beinhalten Modelle für Arbeitszeitverkürzung, legen Zuschläge und Zulagen fest oder sichern das Urlaubs- und Weihnachtsgeld. 98 Prozent der ArbeitnehmerInnen in Österreich sind durch Kollektivverträge abgesichert – das ist Weltspitze.